Institut für Gruppenanalyse
Heidelberg e. V.
Institut für Gruppenanalyse
Heidelberg e. V.
Unser Institut

Videodokumentation
Erleben Sie unser Mitglied Frau Prof. Dr. Elisabeth Rohr beim 38. Foulkes Study Day 2014 in London.

Lectures von S.H. Foulkes
Erleben Sie drei Foulkes Lectures, original gesprochen von S.H. Foulkes, dem Begründer der Gruppenanalyse.
Weiterbildung zum Gruppenanalytiker / zur Gruppenanalytikerin mit qualifiziertem Abschluss

Kurzbeschreibung:

Selbsterfahrung und Theoriekurs über 2 Jahre, nach Lehrgruppe und Kolloquium Abschluss als GruppenanalytikerIn
Zielgruppe:
  • AbsolventInnen der Basisqualifikation, die das gruppenanalytische Verstehen vertiefen möchten
  • alle, die der Basisqualifikation äquivalente Voraussetzungen haben und ihre Kompetenzen in der Leitung von Gruppen erweitern möchten
Theorie: Konzepte, Methoden, Wirkfaktoren der GA, Figurationen der Gruppenbeziehungen, szenisches Verstehen, psychiatrische und psychosomatische Krankheitsbilder, unbewusste Themen und Gruppenphantasien, Interventionen, kasuistische Seminare.
   
Zielsetzung: Befähigung zur gruppenanalytischen Leitung von Gruppen in unterschiedlichen Anwendungsbereichen mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, psychotherapeutische GA (bei entsprechenden berufl. Voraussetzungen), Selbsterfahrungsleitung, Supervision.
   
Umfang:
Die Weiterbildung baut auf der gruppenanalytischen Basisqualifikation auf und umfasst 100 Sitzungen Selbsterfahrung und 60 Sitzungen Theorie sowie 2 Großgruppen mit je 3 Sitzungen. Der fortgesetzte Selbsterfahrungsprozess ermöglicht es den künftigen GruppenleiterInnen die Beziehung zu sich selbst und anderen zu vertiefen und ein durch die eigene Erfahrung getragenes Verständnis für das Geschehen in Gruppen zu gewinnen.
   
Wahlmöglichkeiten: Sie können an der Selbsterfahrungsgruppe teilnehmen ohne den Theorie-Aufbaukurs zu buchen; umgekehrt können Sie auch die Theorie besuchen ohne an der Selbsterfahrungsgruppe teilzunehmen - wenn Sie kein Interesse an dem Abschlusszertifikat haben oder die Weiterbildung zeitlich entzerren wollen.
   
Voraussetzungen: Gruppenanalytische Basisqualifikatoin oder der Nachweis äquivalenter Selbsterfahrung und Theorie, ggf. ein Einzel- oder ein Gruppeninterview.
   
Der qualifizierte Abschluss befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihren Berufsfeldern gruppenanalytisch kompetent als GruppenleiterInnen, BeraterInnen, TherapeutInnen und SupervisorInnen zu arbeiten.
 
Die Termine des Theorie-Aufbaukurses:    

Der nächste Aufbaukurs beginnt am 27.10.2017, Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen.
Den gesamten Terminplan erhalten Sie gerne auf Anfrage.
 
Zeiten:
Freitag:    15:15 - 20:30 Uhr
Samstag: 09:00 - 18:45 Uhr
Sonntag:  09:00 - 12:15 Uhr
 
Der Einstieg in eine Selbsterfahrungsgruppe ist an mehreren Terminen im Jahr möglich

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Zulassungsausschuss
Die nächste Sitzung des ZLA findet am 20.05.2017 statt.

Selbsterfahrungsgruppen
Der Einstieg in eine laufende Selbsterfahrungsgruppe erfolgt nach Ihrer Zulassung.
[mehr >>]

Gruppenanalytische Basisqualifikation am IGA
Der nächste Theoriekurs H der Gruppenanalytischen Basis-
qualifikation beginnt am 26.05.2017.
[mehr >>]

Aufbaukurs
Der nächste Aufbaukurs beginnt am 27.10.2017
Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen.
[mehr >>]

Symposium 2017
Tagung des Instituts für Gruppenanalyse Heidelberg
„Woher und Wohin – von den Wurzeln zur Matrix und
in die Zukunft des IGA“ vom 10. bis 11.11.2017

[mehr >>]