Institut für Gruppenanalyse
Heidelberg e. V.
Institut für Gruppenanalyse
Heidelberg e. V.
Unser Institut

Videodokumentation
Erleben Sie unser Mitglied Frau Prof. Dr. Elisabeth Rohr beim 38. Foulkes Study Day 2014 in London.

Lectures von S.H. Foulkes
Erleben Sie drei Foulkes Lectures, original gesprochen von S.H. Foulkes, dem Begründer der Gruppenanalyse.
Theorie plus

Theorie +

Wir freuen uns, Ihnen heute ein neues, institutsinternes Konzept zur theoretischen Weiterentwicklung unserer Auseinandersetzung mit gruppenanalytischen Ansätzen unterbreiten zu können: Unter dem Titel „Theorie +“ werden nun regelmäßig, zweimal im Jahr spezifische theoretische Themen an jeweils einem Wochenende im Rahmen von insgesamt sechs Sitzungen angeboten. Die Planungen für die beiden ersten „Theorie +“-Seminare sind nun soweit fortgeschritten, dass wir Ihnen folgende Informationen weiterleiten können:

Das erste Seminar findet am 2. und 3. März 2018 statt, das zweite dann im Herbst, am 21. und 22. September 2018. Für beide Termine haben wir ausgewiesene ReferentInnen gewinnen können.

Für den März-Termin Frau Dr. med. Christine Zahn und für den Termin im September Herrn Prof. Dr. Thomas Fuchs (beide Heidelberg).

Titel des ersten Seminars wird „Mentalisieren und Gruppenanalyse“ sein. Hier werden u.a. zentrale Theorieelemente, aber auch neuere Auseinandersetzungen und Weiterentwicklungen von Mentalisierungskonzepten zur Diskussion gestellt.

Das erste Seminar wird sich inhaltlich mit dem theoretischen Konzept der Mentalisierung befassen und mit der Frage, wie es gruppenanalytisch umgesetzt werden kann: Welche Interventionsstrategien sind angebracht, um Mentalisierung zu ermöglichen.

 

Zur Einstimmung empfehle ich folgenden Artikel:

Peter Fonagy und Chloe Campbell (2015): Böses Blut – ein Rückblick: Bindung und Psychoanalyse. In: Psyche, Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen. Heft 4, April 2017, S. 275-305.

Auch erhältlich in Englisch über „open access article“: British Journal of Psychotherapy 31, 2015, p. 229-250. DOI 10.1111/bjp.12150.

 

Bei dem zweiten Seminar wird sich Herr Prof. Fuchs mit dem Thema Warum gibt es psychische Krankheiten? beschäftigen. Dies ist eine Grundsatzfrage, mit der nicht nur Kliniker, sondern alle mit der Gruppenanalyse befassten Menschen in ihren je unterschiedlichen Arbeitsfeldern in Berührung kommen und mit der sich Prof. Fuchs auf eine höchst inspirierende Art und Weise auseinandersetzt (u.a. philosophisch, historisch, psychoanalytisch…).

Eine inhaltliche Konzeption des 2. Seminars im Herbst erfolgt später.


Die Seminare beginnen jeweils Freitagabend um 18:00 Uhr (bis 21:15 Uhr) mit einem Vortrag und anschließender Diskussion und werden für die Institutsöffentlichkeit zugänglich sein. Sie setzen sich dann in geschlossener Gruppe samstags von 9:00 Uhr bis 17:15 Uhr (4 Sitzungen) fort.

Aufgrund von inhaltlichen und räumlichen Erwägungen können an dem Vortrag Freitagabend bis zu 35 Personen teilnehmen, an dem Seminar Samstag bis max. 14 Personen. Hier liegen bereits Anmeldungen vor. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Samstag ist der Abschluss der Basisqualifikation. Anmeldeschluss für das März-Wochenende ist der 31. Januar 2018 (info@gruppenanalyse-heidelberg.de).

Die Seminare werden bei der LPK akkreditiert.

Wenn Sie an einem Theoriewochenende mit sechs Sitzungen teilnehmen, beträgt die Teilnahmegebühr 250,00 €. Bei gleichzeitiger verbindlicher Buchung beider Termine für März und September reduzieren sich die Gebühren und betragen dann für beide Seminare zusammen 460,00 €.

Für die ausschließliche Teilnahme an dem Vortrag mit anschließender Diskussion (nur Freitagabend, 2 Sitzungen) beträgt die Teilnahmegebühr 35,00 €, für Studierende (mit Nachweis) 20,00 €.

 

Ich freue mich auf eine neuerliche und auch neue Zusammenarbeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Prof. Dr. Elisabeth Rohr

Telefonzeiten
In der Zeit vom 25.10. bis einschließlich 13.12.2018 haben wir geänderte Telefonzeiten. Sie erreichen uns in dieser Zeit dienstags von 9:00-13:00 Uhr und 15:00-18:00 Uhr und freitags von 8:30-13:00 Uhr.

Selbsterfahrungsgruppen
Der Einstieg in eine laufende Selbsterfahrungsgruppe erfolgt nach Ihrer Zulassung.
[mehr >>]

Zulassungsausschuss
Die nächste Sitzung des ZLA findet am 26.11.2018 statt.

Anträge für Lehrgruppen etc.
sind bis eine Woche
vor diesem Termin im Sekretariat einzureichen.

Gruppeninterview
Das nächste Gruppeninterview findet am 26.01.2019 statt. Teilnahme nur auf Einladung.

Gruppenanalytische Basisqualifikation am IGA
Der Theoriekurs I der Gruppenanalytischen Basis-
qualifikation beginnt 14.09.2018.
- ausgebucht -
Die nächste Theorie startet im Herbst 2019. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
[mehr >>]

Großgruppe 2019
Die nächste Großgruppe findet am 9. März 2019 statt. Sie ist offen für alle Institutsmitglieder, Absolventen und WeiterbildungsteilnehmerInnen. Zur Anmeldung:
[mehr >>]

Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung 2019
Die nächste Weiterbildung Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung beginnt am 12.04.2019.
Weitere Informationen finden Sie hier:
[mehr >>]

Aufbaukurs
Der Aufbaukurs 4 hat am 27.10.2017 begonnen.
Im Herbst 2019 startet der nächste Aufbaukurs. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
[mehr >>]

Datenschutz
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier:
[mehr >>]

Datenschutz